01.01.1970

Yves Gellie

Yves Gellie

 

Yves Gellie wurde in Bordeaux geboren. Nach seinem Medizinstudium an der Universität Bordeaux praktizierte er während zwei Jahren als Tropenmediziner in Gabun. Er begann seine Karriere als Fotojournalist mit einer Reportage über die Kokainproduktion in Kolumbien, gefolgt von einer Geschichte über die Flüchtlinge des Ogadenkrieges in Somalia. Seine Arbeiten wurden in Zeitschriften und Zeitungen wie Geo, National Geographic, Sunday Time Magazine, Le Monde, Life, Newsweek und anderen publiziert. 1987 war er Preisträger im Rahmen der World Press Photos. Seit 1999 entwickelt er eine Methode, die seine Arbeit zwischen Dokumentation und zeitgenössischer Kunst verortet, mit einem Stil, der beschrieben wurde als ein Blick für das Bildhafte der dem alltäglichen Leben und seiner Trivialität innewohnenden Wirklichkeiten. Seine Arbeit wurde in verschiedenen Museen, Galerien und Institutionen weltweit gezeigt. Seit 2007 arbeitet er an einem Projekt über die großen wissenschaftlichen Labore, in denen an der Entwicklung humanoider und sozialer Roboter geforscht wird. Im Jahr 2016 begann er sein neues Filmprojekt Year of the robot. Er folgte dem Team von Anne-Sophie Rigaud, Professorin im Labor LUSAGE des Broca-Hospitals in Paris, die eine Studie zur Einführung sozialer Roboter im Gesundheitswesen durchführte. Mit seinem von der wissenschaftlichen Gemeinschaft unterstützten revolutionären Arbeitsprotokoll ermöglichte Yves Gellie einen Einblick in die fantasierten Beziehungen zwischen Mensch und Maschine.

français - kontakt - impressum