vom 08.10.2015 bis zum 09.10.2015

Robert Henke

Robert Henke

Robert Henke, geboren 1969 in München, ist ein deutscher Künstler und Musiker. Er lehrt u.a. an der Berliner Universität der Künste Sounddesign sowie an Hochschulen in Frankreich (Studio National des Arts Contemporains du Fresnoyin Lille) und den USA (Stanford University). Er ist außerdem Mitentwickler der Software Ableton Live, die die computergestützte Elektromusikszene entscheidend geprägt hat.

Charakteristisch für seine Arbeit ist das Experimentieren mit selbstentwickelten Maschinen und Programmen sowie seine Auseinandersetzung mit Klangwirkungen im virtuellen und realen Raum. Henke kombiniert moderne Clubmusik mit audiovisuellen Installationen und Klängen, die er mithilfe seiner selbstentwickelten Programme, erzeugt.

Manche seiner Projekte wurden speziell für den Raum, in dem sie präsentiert werden sollen, konzipiert und in namhaften Einrichtungen wie dem Tate Modern in London, dem Centre Pompidou in Paris, dem PS-1 in New York, im MAK in Wien und im MUDAM in Luxemburg dargeboten. Sein Langzeitprojekt „Monoloke“ begann er 1995. Heute gehört es zu den bedeutendsten Arbeiten in der Elektroszene, die in Berlin nach dem Mauerfall entstanden.

français - kontakt - impressum