17.03.2015

Jürgen Becker

Becker

Jürgen Becker, geboren 1932 in Köln, lebt heute ebendort. Seinen Durchbruch als Schriftsteller feierte Becker in den sechziger Jahren mit seinem Prosabuch Felder (1964), mit den folgenden Büchern Ränder (1968) und Umgebungen (1970) konnte er seinen Ruf als außergewöhnlicher Verfasser experimenteller Literatur festigen. Mit seinen Hörspielen (genannt seien nur Bilder, Häuser, Hausfreunde) wirkte er am Entstehen des „Neuen Hörspiels“ mit. In der Folge trat Becker insbesondere als Lyriker hervor.

Das Werk Jürgen Beckers wurde mit zahlreihen Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem Preis der Gruppe 47, dem Bremer Literaturpreis und dem Heinrich-Böll-Preis. Im Oktober 2014 wurde er als „maßgebliche Stimme der zeitgenössischen Poesie“ mit dem Georg-Büchner-Preis geehrt.

français - kontakt - impressum