08.11.2018 um 19:00 Uhr
Ciné Utopia, 16 Avenue de la Faiencerie, 1510 Luxemburg

Styx – Film und Diskussion – LUX Film Prize

Styx – Film und Diskussion – LUX Film Prize

Styx

Filmvorführung mit anschließender Diskussion

im Rahmen vom LUX Film Prize

Donnerstag, 8. November 2018
19:00 Uhr

Ciné Utopia

Originalfassung mit französischen und englischen Untertiteln

Eintritt frei

 

Mit dem LUX-Filmpreis zeichnet das EU-Parlament jedes Jahr eine europäische Filmproduktion aus, um eine gesellschaftliche Debatte über Werte und soziale Themen anzuregen. Zu den drei diesjährigen Finalisten gehört

Styx
Deutschland / Österreich 2018 | OmU | 90’ | von Wolfgang Fischer

 

Rike – 40, Ärztin aus Europa – verkörpert in ihrer Disposition eine typisch westliche Vorstellung von Glück und Erfolg. Sie ist gebildet, selbstbewusst, zielstrebig und engagiert. Wir erleben Rike, wie sie in Köln als Notärztin ihren Alltag bestreitet, bevor sie ihren Urlaub in Gibraltar antritt. Dort sticht sie alleine mit ihrem Segelboot in See.
Ziel ist dabei die Atlantikinsel Ascension Island. Ihr Urlaub ist jäh beendet, als sie sich nach einem Sturm mitten auf hoher See in unmittelbarer Nachbarschaft eines überladenen, havarierten Fischerbootes wiederfindet. Rund hundert Menschen drohen zu ertrinken. Rike folgt zunächst der gängigen Rettungskette und fordert per Funk Unterstützung an. Als ihre Hilfsgesuche unbeantwortet bleiben, die Zeit drängt und sich eine Rettung durch Dritte als unwahrscheinlich herausstellt, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung.

 

„Eine dokumentarische Realität, die gleichzeitig als Allegorie der Ambivalenz des Westens gegenüber der Flüchtlingskrise fungiert.“ (Hollywood-Reporter)

Hier geht’s zu einer Rezension aus der Süddeutschen Zeitung

 

Der Trailer des Films:

Organisiert vom Institut Pierre Werner in Zusammenarbeit mit dem Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Luxemburg und CinéEast

français - kontakt - impressum