23.03.2016 um 19:00 Uhr
Saal Robert Krieps, Abtei Neumünster, 28, rue Münster, Luxemburg-Grund

Rüdiger Safranski im Gespräch mit Norbert Campagna

Rüdiger Safranski im Gespräch mit Norbert Campagna

Zeit

Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen

Rüdiger Safranski im Gespräch mit Norbert Campagna

Mittwoch, 23. März 2016
19:00 Uhr

Abtei Neumünster

in deutscher Sprache

10 € / 5 €

Tickets : www.neimenster.lu / +352 26 20 52-444

 

„Die Zeit, die ist ein sonderbar Ding. Wenn man so hinlebt, ist sie rein gar nichts. Aber dann auf einmal, da spürt man nichts als sie: sie ist um uns herum, sie ist auch in uns drinnen. In den Gesichtern rieselt sie, im Spiegel da rieselt sie, in meinen Schläfen fliesst sie. Und zwischen mir und dir, da fliesst sie wieder, lautlos, wie eine Sanduhr“, so sagt es die Marschallin in Hofmannsthals Rosenkavalier. Jenseits der Uhren, die uns ein objektives Zeitmaß vorgaukeln, erleben wir die Zeit ganz anders: In der Langeweile, bei der Hingabe, bei den Sorgen, beim Blick auf das Ende, streng gegliedert in der Musik und lose gefüllt beim Spiel. Und wieder anders ist unsere Zeitwahrnehmung im gesellschaftlichen Termingetriebe, in der beschleunigten Wirtschaftswelt, in den Medien, in der Echtzeit-Kommunikation, in der globalen Gleichzeitigkeit.

Rüdiger Safranski fächert die Conditio humana vor uns auf und ermutigt uns, den Reichtum der Zeiterfahrung zurückzugewinnen: Facettenreich erzählt er uns über das Spannungsfeld zwischen Vergehen und Beharren und ermuntert uns, aufmerksam mit diesem wertvollen Gut umzugehen – damit nicht nur die Zeit mit uns etwas macht, sondern auch wir etwas aus ihr machen.

Rüdiger Safranski ist Philosoph und vielfach preisgekrönter, in 30 Sprachen übersetzter Autor u.a. von großen Biographien über E.T.A. Hoffmann, Heidegger, Nietzsche, Schiller, von Büchern über die menschlichen Grundfragen, u.a. über das Böse und die Wahrheit, und zuletzt der vielgepriesenen Bücher über die Romantik (2007), über die Freundschaft zwischen Goethe und Schiller (2009), über Goethe (2013) sowie über die Zeit (2015). Mehr

Norbert Campagna ist ein Doktor der Philosophie mit der Ermächtigung Forschungen zu leiten. Er ist Gastdozent an der Universität Luxemburg und Lehrer im Lycée de Garçons Esch und Lycée Classique Echternach. Mehr

 

Rüdiger Safranski im Gespräch mit Radio 100,7 hören Sie hier.

Einen Bericht des Luxemburger Worts über den Abend mit Rüdiger Safranski lesen Sie hier.

 

Rüdiger Safranski im Gespräch über sein Buch „Zeit“

Pressestimmen zu Rüdiger Safranskis „Zeit“

„Rüdiger Safranski durcheilt in seinem neuen Buch „Zeit. Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen“ die Philosophiegeschichte, um die Geheimnisse der Zeit zu ergründen. (…) Er weiß, wie man den Leser erreicht. Die handfeste Formulierung, die der Zeit den Vortritt lässt, weckt sofort Interesse: Was also macht sie mit uns? Das wollen wir wissen. Und sind schon drin, im Sog einer faszinierenden Sache und an der Seite des Autors. (…) als Meister der Vermittlung sorgt Safranski für Orientierung: Er bündelt das bildungspralle Material in zehn Kapiteln, die er jeweils mit einem kleinen Strauß verlockender Stichworte eröffnet.“ Der Tagesspiegel

„(…) alles in allem ist Safranski hier ein schönes Traktat über die Zeit in all ihren Facetten gelungen. Die anfangs von ihm so vehement verteidigte Langweile kommt mit diesem Buch nicht auf.“ mdr-Kulturradio

Ein Gespräch des Autors mit Thorsten Jantschek von Deutschland Radio Kultur finden Sie hier.

 

Sternstunde Philosophie – Rüdiger Safranski und Hartmut Rosa


Hier ein Einblick in den Abend mit Rüdiger Safranski


(das vollständige Video gibt es in unserer Mediathek)
Organisiert vom Institut Pierre Werner

mit Unterstützung des neimënster

français - kontakt - impressum