16.02.2017 um 19:00 Uhr
Abtei Neumünster, 28, rue Münster, Luxemburg-Grund

Leïla Slimani – Lesung aus „Chanson douce“

Leïla Slimani – Lesung aus „Chanson douce“


Leïla Slimani liest aus „Chanson douce“

Donnerstag, 16. Februar 2017

19 Uhr

Abtei Neumünster

In französischer Sprache

10€ | 5€

Tickets: www.neimenster.lu / +352 262052-444

 

Als Myriam, Mutter von zwei kleinen Kindern, sich trotz der Vorbehalte ihres Mannes dazu entschließt, ihre Arbeit in einer Anwaltskanzlei wieder aufzunehmen, begeben sie sich auf die Suche nach einer Tagesmutter. Nach einem intensiven Auswahlverfahren engagieren sie schließlich Louise, die schnell das Vertrauen der Kinder gewinnt und somit einen zunehmend zentralen Platz im Haushalt einnimmt. Langsam, aber sicher tappen die Figuren in eine Falle gegenseitiger Abhängigkeit, bis es zur Katastrophe kommt.

Neben der präzisen Beschreibung des jungen Ehepaars und der mysteriösen Tagesmutter entfaltet die Autorin eine spannende Gegenwartsanalyse: Es geht um Liebe und Erziehung, Herrschaftsbeziehungen und die Macht des Geldes, um Klasse und Kultur. Leïla Slimanis trockener und zugleich messerscharfer Erzählstil hält von den ersten Seiten an einen fesselnden Spannungsbogen.

Leïla Slimani wurde 1981 in Marokko geboren und ist eine französisch-marokkanische Schriftstellerin und Journalistin. Ihre frühe Kindheit verbrachte sie in Marokko, bevor sie 1999 nach Paris zog, wo sie am Institut d’études politiques de Paris und an der Ecole supérieure de commerce de Paris studierte. Seit 2008 schreibt sie als Journalistin für das Magazin „Jeune Afrique“. 2014 veröffentlichte sie ihren Debütroman „Dans le jardin de l’ogre“, der es ins Finale des Prix de Flore schaffte. Ihr zweiter Roman „Chanson douce“, für den sie 2016 den Prix Goncourt erhielt, wurde zum Bestseller.

Der Abend wird moderiert von Nathalie Roelens, Professorin für Literaturtheorie an der Universität Luxemburg.


Pressespiegel

Angekündigt wurde die Lesung mit Leïla Slimani im Institut Pierre Werner vom Le Jeudi, Le Quotidien, Lëtzebuerger Journal, Luxemburger Wort und Paperjam.

Gespräch mit Leïla Slimani auf Radio RTL

Der Bericht des Tageblatt über die Veranstaltung


Der literarische Abend im Institut Pierre Werner zum Nachhören:


Organisiert vom Institut Pierre Werner

Mit Unterstützung von neimënster

 

© des Photos auf der Startseite: Hélie Gallimard

français - kontakt - impressum