17.03.2015 um 18:30 Uhr
Cité Auditorium, 3 rue Genistre, 1623 Luxembourg

Jürgen Becker – Lesung und Gespräch

Jürgen Becker – Lesung und Gespräch

Jürgen Becker

Lesung aus „Scheunen im Gelände“ und „Jetzt die Gegend damals“ sowie Gespräch mit Thomas Böhm

Dienstag, 17. März 2015
18:30 Uhr

Cercle Cité, Auditorium

Eintritt frei
– Im Rahmen der verfügbaren Plätze –

Um Anmeldung wird gebeten:
bibliotheque@vdl.lu / 4796-2732

In deutscher Sprache

Er lag auf der Wiese und schlief.
Flugzeuge flogen darüber.
Schlafend hörte er sie, Geräusche
in einem sich wiederholenden Traum,
in dem Flugzeuge vorkommen, Bomber.

Jürgen Becker, Sommertraum.
In: Jürgen Becker, Scheunen im Gelände. Gedichte. Mit Collagen von Rango Bohne. Mit einem Nachwort von Michael Krüger. Stiftung Lyrik Kabinett, München 2012, S. 89.

Lyriker, Hörspielautor, Verfasser experimenteller Prosa: Der 1932 geborene Schriftsteller Jürgen Becker, der 2014 mit dem wichtigsten deutschen Literaturpreis, dem Georg-Büchner-Preis, ausgezeichnet wurde, wird im März auf Einladung der Cité Bibliothèque und des Institut Pierre Werner zu Gast in Luxemburg sein. Becker, dessen Gedichte, so die Jury des Büchner-Preises, eine neue Wahrnehmung der Sprache und der Welt lehren, setzt in seinen jüngsten Gedichten die Suche nach dem eigenen Ton fort, die sein Werk seit den ersten Veröffentlichungen in den sechziger Jahren kennzeichnet. Dass bei dieser Suche die verschiedensten literarischen Stile entstehen, von der experimentellen Literatur bis hin zu zärtlichen Landschaftsgedichten, verwundert niemanden, der das Werk von Jürgen Becker kennt und vielleicht gerade für diese Mannigfaltigkeit der Schreibweisen schätzt. In seinen jüngsten Gedichten setzt er einmal mehr der rasant sich verändernden Welt Momente des stillen Innehaltens und Reflektierens entgegen. Gerade so ermöglicht er Augenblicke des Erkennens, die mit Sicherheit auch die Veranstaltung am 17. März kennzeichnen werden.

Jürgen Becker wird im Auditorium der Cité Bibliothèque aus seinem aktuellen Gedichtband Scheunen im Gelände (Stiftung Lyrik Kabinett, 2012) sowie aus einem noch unveröffentlichten Manuskript lesen, das im Herbst 2015 unter dem Titel Jetzt die Gegend damals im Suhrkamp Verlag erscheinen wird. Im Anschluss an die Lesung wird sich der Autor mit Thomas Böhm unterhalten.

Zudem werden im Rahmen der Veranstaltung die Collagen der Künstlerin Rango Bohne zu entdecken sein. Sie waren Ausgangspunkt und Inspiration Beckers für seine Texte.

Video

 

Presse

Tageblatt (27.10.2014)

Luxemburger Wort (27.10.2014)

 

 

Organisiert vom Institut Pierre Werner

In Zusammenarbeit mit der Cité Bibliothèque
Mit Unterstützung des Cercle Cité

  cerclecite

français - kontakt - impressum