26.04.2014

Philippe Claudel

Claudel

 

Philippe Claudel wurde 1962 in Dombasle-sur-Meurthe in Lothringen geboren, wo er heute noch lebt. Claudel ist ein französischer Schriftsteller und Regisseur, der in Deutschland mit seinem später auch verfilmten Buch „Die grauen Seelen“ (Rowohlt, 2004) berühmt wurde. Es folgten sechs weitere Romane, u.a.: „An meine Tochter“ (Rowohlt, 2006), „Brodecks Bericht“ (Kindler, 2009) und sein bisher letztes Werk „Die Untersuchung“ (Kindler, 2012). Seine Bücher sind in 25 Sprachen übersetzt worden. Für „Die grauen Seelen“ erhielt er 2003 den Prix Renaudot und 2006 den Schwedischen Krimipreis. 2007 wurde er für „Brodecks Bericht“ mit dem Prix Goncourt des lycéens ausgezeichnet.

Sein erster Film „So viele Jahre liebe ich dich“ mit Kristin Scott Thomas und Elsa Zylberstein lief in seinem Erscheinungsjahr 2008 auf der Berlinale. Er erhielt zwei Nominierungen für die Golden Globes, den BAFTA für den besten ausländischen Film und zwei César. Claudels letzter Film „Avant l’hiver“, eine luxemburgische Koproduktion, war 2013 in den Kinos zu sehen.

français - kontakt - impressum