01.01.1970

Uwe Timm

Uwe Timm

Uwe Timm wurde 1940 in Hamburg geboren und studierte Philosophie und Germanistik in München und Paris und promovierte zu Albert Camus. Während seiner Studienzeit erlebte Uwe Timm den Aufbruch Ende der sechziger Jahre aktiv mit und setzte der Studentenrevolte mit seinem ersten Roman „Heißer Sommer“ (1974) ein literarisches Denkmal.

Heute lebt er in München und Berlin. Uwe Timm halt zahlreiche Romane verfasst, darunter die Entdeckung der Currywurst (1993), Vogelweide (2013), Ikarien (2017) oder auch das Kinderbuch Rennschwein Rudi Rüssel (1989), das mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und fürs Kino verfilmt wurde.

Für seine Romane und Erzählungen erhielt Uwe Timm zahlreiche Auszeichnungen und Preise: 2001 den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und den Tukanpreis der Landeshauptstadt München, 2002 den Literaturpreis der Landeshauptstadt München, 2003 den Schubart-Literaturpreis und den Erik-Reger-Preis der Zukunftsinitiative des Landes Rheinland-Pfalz. 2006 wurde Uwe Timm mit dem Premio Napoli sowie dem Premio Mondello ausgezeichnet, 2009 erhielt er den Heinrich-Böll-Preis und 2012 die Carl-Zuckmayer-Medaille. 2013 wurde Uwe Timm der Kulturelle Ehrenpreis der Landeshauptstadt München verliehen, 2018 der Schillerpreis und das Bundesverdienstkreuz.

français - kontakt - impressum