01.01.1970

Stéphanie Bertrand

Stéphanie Bertrand

Stéphanie Bertrand ist Dozentin für französische Sprache und Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts an der Universität Lothringen (Standort Metz). Als Spezialistin für Gide (zu der sie ihre Promotionsarbeit verfasste, die 2018 unter dem Titel André Gide et l’aphorisme : du style des idées veröffentlicht wurde) arbeitet sie im weiteren Sinne über die Wechselwirkungen zwischen Sprache, Stil und Ideologie in der Literatur des frühen zwanzigsten Jahrhunderts. Stéphanie Bertrand hat mehrere wissenschaftliche Veranstaltungen mitorganisiert, die Gide gewidmet waren (Latin et latinité dans l’œuvre de Gide, Bologna, 2016; La belle époque de la critique de Barrès à Gide, fondation des Treilles, Juli 2020; André Gide et les femmes, Québec, Ende 2020), aber auch Veranstaltungen zum Schreibstil von Schriftstellern, die von nationalistische Ideologie geprägt sind (Le Nationalisme en littérature : des idées au style (1870-1920), Luxemburg, 2018; Le Nationalisme en littérature (II): le „génie de la langue française“ (1870-1940), Metz, 2019). Sie ist Mitglied des Verwaltungsrats der „Association des Amis d’André Gide“.

français - kontakt - impressum