09.06.2021 um 19:00 Uhr
Abtei Neumünster, 28, rue Münster, Luxembourg-Grund

Paul Rauchs: „Lasst uns das Virus loswerden!“ – Ein Psychoanalytiker analysiert die Gesundheitskrise

Paul Rauchs: „Lasst uns das Virus loswerden!“ – Ein Psychoanalytiker analysiert die Gesundheitskrise

Paul Rauchs: „Virons le virus!“ (Lasst uns das Virus loswerden!) – Ein Psychoanalytiker analysiert die Gesundheitskrise

Mit Paul Rauchs und Mars Di Bartolomeo

Mittwoch, 9 Juni 2021
19:00 Uhr

Abtei Neumünster

In französischer Sprache

Eintritt frei

Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail (info@ipw.lu)

oder telefonisch: +352 49 04 43-1

 

Der Psychiater und Psychoanalytiker Paul Rauchs spricht mit dem Journalisten und Politiker Mars Di Bartolomeo über sein Werk „Virons le virus! Essai de journal (dé)confiné“, das im Februar 2021 erschienen ist (capybarabooks).

Yvan (= Paul Rauchs) praktiziert immer noch als Psychiater in einer großen Stadt eines kleinen Landes. Nachdem die Covid-19-Pandemie ihn gezwungen hatte, seine Praxis zu schließen, rollte er sich auf seiner Couch zusammen und begann, das seltsame Verhalten seiner Landsleute zu beobachten. Der Virus traf eine Gesellschaft der Freiheit, die, besorgt über den Verlust ihrer Bezugspunkte, die von der Krise diktierten Einschränkungen und Verordnungen zumindest anfangs mit Erleichterung aufnahm. Das Buch „Virons le virus!“ (Lasst uns das Virus loswerden!), um welches es an diesem Abend geht, ist weder ein Essay noch ein Tagebuch, bestenfalls ein Tagebuch-Essay. Es ist eine Chronik, die den Charakter einer Uchronie annimmt und Analyse und Satire, Ernstes und Komisches, Intimes und Öffentliches mischt.

Paul Rauchs  ist in Esch-sur-Alzette aufgewachsen. Er arbeitet als Psychiater und Psychoanalytiker in Luxemburg und interessiert sich besonders für Wissensbereiche, die mit seiner Arbeit und Praxis zusammenhängen, wie Kunst und Literatur, Philosophie und Geschichte.. Mehr

Mars Di Bartolomeo ist ein luxemburgischer Journalist und Politiker, Mitglied der Luxemburger Sozialistischen Arbeiterpartei (LSAP). Er war von 2004 bis 2013 Minister für Gesundheit. Derzeit ist er Vizepräsident der Abgeordnetenkammer, Vorsitzender des Ausschusses für Institutionen und Verfassungsrevision und Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit und Sport.

 

Organisiert vom Institut Pierre Werner
Mit der Unterstützung von neimënster

français - kontakt - impressum