07.10.2020 um 19:00 Uhr
Im Triangel St Vith, Vennbahnstraße 2, B-4780 Sankt Vith, Belgien

Die mittel- und langfristige wirtschaftliche Entwicklung Luxemburgs – Konferenz

Die mittel- und langfristige wirtschaftliche Entwicklung Luxemburgs – Konferenz

Die mittel- und langfristige wirtschaftliche Entwicklung Luxemburgs

Gemeinsamkeiten zwischen dem Großherzogtum Luxemburg, Ostbelgien und der Provinz Lüttich

Konferenz

Mittwoch, 07. Oktober 2020
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Im Triangel St Vith, Vennbahnstraße 2, B-4780 Sankt Vith, Belgien

Simultanübersetzungen Deutsch-Französisch

Um Anmeldung wird gebeten: Webseite www.cepw.eu bis spätestens 30. September 2020

Einschreibung im Rahmen der verfügbaren Plätze

 

Mit Beiträgen von :

Herbert GROMMES, Bürgermeister von Sankt-Vith : Begrüßung

Daniel HUSSIN, Präsident des Europäischen Arbeitskreises Pierre Werner (CEPW): „Grenzgänger im Großherzogtum Luxemburg: Bedeutung, Lokalisierung und Einfluss“

Jean-Marc LAMBOTTE, Lepur-Universität Lüttich: „Wallonien-Brüssel: unterschiedliche Anziehungskraft von Produktivwirtschaft und Wirtschaft vor Ort“

Charles-Ferdinand NOTHOMB, Staatsminister, Vizepräsident des CEPW: „Wie kann man des Wirtschaftsraum Groß-Luxemburgs organisieren?“

Michèle DETAILLE, Präsidentin des Luxemburger Industriellenverbandes FEDIL : „Die Herausforderungen des Talent-Management in der luxemburger Industrie»

Christel CHATELAIN, Head of Economics Affairs, Wirtschaftskammer Luxemburg: «Kurz- und mittelfristige wirtschaftliche Aussichten im Großherzogtum Luxemburg»

 

Rundtischgespräch unter dem Vorsitz von Marc FISCHBACH, Vizepräsident des CEPW und unter Mitwirkung von:

Willy BORSUS, Minister und Vizepräsident der Wallonie

Karl-Heinz LAMBERTZ, Präsident des Parlaments der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgien

Emile EICHER, Präsident des SYVICOL (Syndicat des Villes et Communes Luxembourgeoises)

Frank ENGEL, Präsident der CSV (Crëschtlech-Sozial Vollekspartei)

Jacques Delacollette, Zentralsekretär des OGBL, zuständig für belgische Grenzgänger

Benoît Migeaux, LCGB-CSC, Vorsitzender der Kommission belgischer Grenzgänger

Allgemeine Schlussfolgerungen von Franz CLEMENT, Forscher am LISER

 

Fragen und Antworten mit der Zuhörerschaft

 

Organisiert vom Cercle Européen Pierre Werner unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Sankt Vith

In Zusammenarbeit mit: Institut Pierre Werner, Ostbelgien, Handelskammer Luxemburg, Wallonie-Bruxelles International

 

 

français - kontakt - impressum