Marie Robert

Marie Robert

Marie Robert, geboren 1985 in Boulogne-Billancourt, Frankreich, ist Literatur- und Philosophieprofessorin und hat Bücher über philosophische Zugänge zu Alltagssituationen verfasst.

Marie Robert ist Doktorandin im Fach Philosophie unter der Leitung von Mélika Ouelbani, für ihre Arbeit über Tolstoï und Wittgenstein « Des Evangiles aux Tractatus, histoire d’une transmission littéraire et philosophique ». Sie interessiert sich besonders für die Philosophie der Sprache und die Bedingungen der Fiktion.

Seit ihren ersten Studienjahren an der Universität ist Marie Robert in diverse Aktivitäten im Bereich der Pädagogik und des Schreibens involviert. Kurse in verschiedenen Formen haben ihr Interesse für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen geweckt.

Zu Beginn des Schuljahres 2015 wurde Marie Robert stellvertretende pädagogische Leiterin am Internationalen Montessori-Gymnasium in Bailly (Yvelines), parallel zu ihrer Unterrichtstätigkeit in den Fächern Französisch und Philosophie für die 4. bis 12. Klasse sowie den Philosophie-Workshops für Grundschüler.

Nach ihrer Ausbildung in Montessori-Pädagogik eröffnet sie im Herbst 2016 eine Montessori-Schule in Marseille und im Herbst 2019 eine Montessori-Schule in Paris für 3-6-Jährige und 6-12-Jährige.

Im Jahr 2020 startete sie ihren Podcast “ Philosophy is sexy“, in dem sie jede Episode einer Reflektion über ein philosophisches Thema widmet. Ihre redaktionelle Tätigkeit übt sie derzeit parallel zu ihrer mehrstufigen Lehrtätigkeit sowie regelmäßigen und gelegentlichen Kolumnen auf France Inter und RTL aus.

2018 veröffentlichte sie „Kant tu ne sais plus quoi faire il reste la philo“ (Co-Publikation Flammarion / Versilio), 2019 „Descartes pour les jours de doute et autres philosophes inspirants“ (Co-Publikation Flammarion / Versilio) und 2020 „Le voyage de Pénélope – Une odyssée de la pensée“ (Edition Flammarion).

français - kontakt - impressum