vom 19.04.2021 bis zum 28.04.2021

LUX-Publikumspreis: „CORPUS CHRISTI“

LUX-Publikumspreis: „CORPUS CHRISTI“

LUX-Publikumspreis: „CORPUS CHRISTI“

Ein Film von Jan Komasa

(Polen, Frankreich 2019, 115 Minuten)

Polnische Originalfassung mit frz. und engl. UT

 

Sie können den Film auf der Online-Plattform der LUX AWARDS 2021 von Montag, den 19. April um 18.30 Uhr bis zum 28. April um Mitternacht ansehen. Sie können den Film CORPUS CHRISTI auch kostenlos ausleihen und innerhalb von 3 Tagen zu Hause ansehen.

Mehr Informationen unter: europarl.lu

 

CORPUS CHRISTI erzählt die Geschichte des 20-jährigen Daniel, der während seines Aufenthalts in einem Jugendgefängnis einen spirituellen Wandel erfährt. Sein Wunsch, Priester zu werden, bleibt ihm wegen seiner Vorstrafen jedoch verwehrt.
Als er in ein Dorf geschickt wird, um im dortigen Sägewerk zu arbeiten, gibt er sich bei seiner Ankunft entsprechend gekleidet als Priester aus und übernimmt durch Zufall die Gemeinde. Für die Gemeindemitglieder ist die Ankunft des jungen, charismatischen Priesters die Chance, eine Tragödie zu verwinden, die sich in dem Dorf ereignet hat. Mehr

CORPUS CHRISTI wurde von der polnischen Aurum Film gemeinsam mit Canal+ PolskaWFS Walter Film Studio und Les Contes Modernes aus Frankreich koproduziert. Den Vertrieb hat New Europe Film Sales übernommen. Auszeichnung mit dem Europa Cinemas Label; Nominierungen für die European Film Awards 2020 in mehreren Kategorien.

 

Das Europäische Parlament und die European Film Academy (EFA) präsentieren gemeinsam mit der Europäischen Kommission und Europa Cinemas eine neue Auszeichnung: den LUX-Publikumspreis.

Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Weiterführung des LUX-Preises – des Filmpreises des Europäischen Parlaments, der 2007 als Zeichen des Engagements des Europäischen Parlaments für die Kultur eingerichtet wurde – und des People’s Choice Award der EFA, und zwar in neuem Gewand.

Auch in Zukunft werden damit – wie es von Beginn an ein Anliegen des LUX-Preises war – Brücken der Verständigung in Europa geschlagen, indem Filme ins Rampenlicht gerückt werden, die die öffentliche Debatte in Europa mitten ins Herz treffen.

Mit der Auszeichnung soll den Bürgern die Politik ein Stück näher gebracht werden. Denn die europäischen Zuschauer erhalten die Möglichkeit, für ihren Lieblingsfilm zu stimmen und sich so aktiv einzubringen.

 

Organisiert vom Büro des Europäischen Parlaments in Luxemburg in Zusammenarbeit mit dem Institut Pierre Werner.

français - kontakt - impressum