21.10.2021 um 19:00 Uhr
Abtei Neumünster

„Journal de bord de l’Aquarius – Dans la peau d’un marin-sauveteur“ – Diskussion mit Antoine Laurent und Piero Galloro

„Journal de bord de l’Aquarius – Dans la peau d’un marin-sauveteur“ – Diskussion mit Antoine Laurent und Piero Galloro

 „Journal de bord de l’Aquarius – Dans la peau d’un marin-sauveteur“

Diskussion mit Antoine Laurent und Piero Galloro

Moderation: Sarah Polacci
Donnerstag, 21. Oktober 2021
19:00 Uhr

Abtei Neumünster

In französischer Sprache

Eintritt frei

Um Anmeldung wird gebeten per Email an billetterie@neimenster.lu oder telefonisch: +352 26 20 52 444

„CovidCheck“ – Veranstaltung (kostenlose Tests können auch vor Ort gemacht werden)

 

Der Seemann Antoine Laurent war erst 25 Jahre alt, als er als Retter an der Aquarius-Mission teilnahm. Dieses Schiff, das für sein humanitäres Handeln bekannt ist, führt Einsätze vor der libyschen Küste durch, auf der tödlichsten Migrationsroute der Welt.

Im April 2021 veröffentlichte er das Buch „Journal de bord de l’Aquarius : dans la peau d’un marin-sauveteur“ (Logbuch der Aquarius: in der Haut eines Rettungsmatrosen), erschienen bei Kero.

In den fast drei Jahren ihres Einsatzes wird die „Aquarius“ mehr als 30.000 Menschen retten. Doch die Gelassenheit der Besatzung wird angesichts von Stürmen, Behelfsbooten und Notschreien auf eine harte Probe gestellt. Und während jeden Tag Männer und Frauen auf dem Meer verschwinden, verschließt Europa seine Augen und seine Grenzen. Doch in dunkler Stunde zeigt sich die Hoffnung in der ausgestreckten Hand, im Humanismus dieser Freiwilligen, die den Grundsatz der Solidarität mit Leben erfüllen.

Die große Geschichte trifft auf die kleine; das Schicksal hunderter gebrochener Menschen auf das eines jungen Mannes, der mit seinem Zeugnis und seiner sensiblen Selbstbeobachtung diese anonymen Helden würdigt – und das mit Zartheit und verhaltener Wut.

Diese Veranstaltung ist Teil des Tages des Mittelmeerraumes und trägt zur Förderung einer gemeinsamen mediterranen Identität bei. Dadurch soll das Bewusstsein gestärkt werden für die täglichen Anstrengungen der Akteure in der Region, um die Zusammenarbeit und die Integration im Europa-Mittelmeer-Raum zu stärken.

Am 21. Oktober 2021 wird sich Antoine Laurent mit Piero Galloro, Professor für Soziologie an der Universität Lothringen-Metz, spezialisiert auf Geschichte und Soziologie der Migrationen, austauschen. Der Abend wird von Sarah Polacci moderiert.

 

Biographie :

Antoine Laurent, Offizier der Handelsmarine, arbeitete von 2016 bis 2018 auf der Aquarius, zunächst als Seenotretter und dann als Verantwortlicher für maritime Operationen. Diese Erfahrung rüttelte ihn auf und brachte ihn dazu, sich in der Politik zu engagieren. Er studierte daraufhin Politikwissenschaften und ist heute ein enger Berater des Grünen Europaabgeordneten Matthieu Orphelin.

Im Jahr 2021 gewann er für sein Buch „Journal de bord de l’Aquarius : dans la peau d’un marin-sauveteur“ (Logbuch der Aquarius. In der Haut eines Rettungsmatrosen) den Buch- und Menschenrechtspreis „Livre et droits humains“ , der ihm  von Florence Aubenas überreicht wurde.

Piero Galloro hat in Geschichte promoviert und ist Professor für Soziologie an der Universität Lothringen – Metz. Er beschäftigt sich mit Diskursanalyse, Diskriminierungsfragen, Repräsentationen sowie sozialer Gewalt und koordiniert Forschungen zu sozialen (Un-)Sichtbarkeiten, gewalttätiger Radikalisierung und der soziohistorischen Konstruktion der Beziehung zum Anderen.

Sarah Polacci ist Moderatorin von literarischen Debatten und Radiojournalistin bei France Bleu Sud Lorraine, wo sie für das Wochenendmorgenprogramm zuständig ist. Sie begann als Journalistin bei D’Lëtzebuerger Land und als Literaturkolumnistin bei Radio 100.7, bevor sie 2001 zu Radio France kam.

Neben ihrer langjährigen Erfahrung als Moderatorin bei Buchmessen, insbesondere bei „Le Livre sur la Place“ in Nancy, ist sie auch als literarische Beraterin für Autorenresidenzen tätig.

Pressestimmen:

« Eine erschütternde, atemberaubende, erschreckende Geschichte. Ein Tauchgang in das Herz der schlimmsten und besten Seiten der Menschheit.  Eine Ode an das Engagement. »

Guillaume Meurice, Radio France Inter

 

„Mit ‚Journal de bord de l’Aquarius‘ veröffentlicht Antoine Laurent einen bewegenden Bericht über seine zwei Jahre an Bord der Aquarius. In Anerkennung dieses Engagements hat sich der aus Lorient stammende Mann entschieden, den Kampf in der Politik fortzusetzen.“

Le Télégramme

 

Organisiert vom Institut Pierre Werner in Zusammenarbeit mit der Union für den Mittelmeerraum

Unterstützung: neimënster

français - kontakt - impressum