01.01.1970

Jérémy Gobé

Jérémy Gobé

 

Jérémy Gobé wurde 1986 im französischen Cambrai geboren. Er lebt und arbeitet in Paris. Seine Arbeit spiegelt seine Idee einer Kunst „im Leben“ wieder, für die er Begegnungen sucht mit Arbeitern ohne Werk und mit Materialien ohne Arbeiter, mit Dingen ohne Zweck und mit ungeformten Werken. Im Verlauf seiner Ausstellungen, die er in Frankreich z.B. im Palais de Tokyo (2013), im CENTQUATRE-Paris (2012) sowie in der Fondation Bullukian (2019) hatte und auf internationaler Ebene im Bass Museum Miami (2019), im Hangzhou China Museum (2016) oder im Shanghai Yuz Museum (2018), suchen seine Werke die Wiederanbindung an die Natur. So hat er auch für die 15. Biennale de Lyon (2019) das Anthropozän-Projekt im Garten der Fondation Bullukian entwickelt, in dem er zeitgenössische Kunst mit Wissenschaft, Industrie und Nachhaltigkeit verband.

Dem Wort Rodins folgend, demzufolge „eine lebendige Kunst die Vergangenheit nicht abbildet, sondern sie fortsetzt“, sucht Jérémy Gobé, inspiriert durch altes handwerkliches Know-How, universell anwendbare Lösungen für die Probleme der heutigen Zeit zu finden.

français - kontakt - impressum