31.03.2010 um 18:30 Uhr
Abtei Neumünster, Saal Krieps, 28, rue Münster 2160 Luxembourg

Gegen die Wand

Ansichtssache - Migranten in Europa: Filmreihe 2/5
Gegen die Wand

.

Gegen die Wand

.

Mittwoch, 31.03.2010
18:30 Uhr

.

Abtei Neumünster, Saal Krieps

Eintritt frei

.

.

Just get married
Hussam Chadat, D/SY, 2003, OmfU, 22’
Ramzis Aufenthaltserlaubnis für Deutschland ist so gut wie abgelaufen. Was der Student syrischer Herkunft jetzt braucht, ist eine deutsche Ehefrau.

Gegen die Wand
Fatih Akin, D/T, 2004, OmfU, 116’
Cahit hat genug vom Leben. Im Vollrausch rast er mit seinem Auto frontal gegen eine Betonwand, überlebt seinen Selbstmordversuch aber. Im Krankenhaus lernt er Sibel kennen, eine junge Frau türkischer Herkunft. Auch sie hat versucht, Selbstmord zu begehen. Um jeden Preis wollte sie dem Einfluss ihrer konservativen Familie entgehen. In ihrer verzweifelten Suche nach Freiheit bittet Sibel Cahit, sie zu heiraten. Zögernd stimmt er der Heirat zu. Von nun an teilen die Beiden zwar eine Wohnung, aber nicht das Leben. Sibel genießt ihre neue Freiheit in vollen Zügen, während Cahit allmählich mehr für die lebenshungrige junge Frau empfindet. Erst als Cahit im Affekt einen ihrer früheren Liebhaber tötet und ins Gefängnis muss, merkt Sibel, dass sie Cahits Gefühle erwidert. Sie verspricht ihm, auf ihn zu warten und geht nach Istanbul. Bei seiner Entlassung einige Jahre später erinnert sich Cahit an Sibels Versprechen und reist seiner großen Liebe hinterher.
„Die kuriose Liebesgeschichte zweier gescheiterter Selbstmörder besitzt nicht nur eine verstörende Kraft durch die Unbedingtheit, mit der sie erzählt wird, sondern auch eine überraschende Zärtlichkeit für ihre beiden Figuren, denen der Sinn eigentlich nach ganz anderen, viel direkteren Gefühlen steht.” (Michael Althen, FAZ)
Goldener Bär bei der Berlinale 2004
Einführung durch Herrn Prof. Dr. Dieter Heimböckel, Université du Luxembourg.

.

Organisiert vom IPW in Zusammenarbeit mit dem CCRN

.

français - kontakt - impressum