vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020

Earth Speakr – Olafur Eliasson – Workshop Luxembourg Edition – Lycée Michel Lucius – International School und Lënster Lycée

Earth Speakr – Olafur Eliasson – Workshop Luxembourg Edition –  Lycée Michel Lucius – International School und Lënster Lycée

Earth Speakr

Interaktives Kunstwerk von Olafur Eliasson

Workshopleiter: Philippe Ternes

Lënster Lycée, Junglinster
Lycée Michel Lucius – International School, Luxemburg

Auf Deutsch

Eintritt frei

Für Informationen und Anmeldung: krueger@ipw.lu oder  +352 49 04 43-1

Earth Speakr ist ein kollektives Kunstwerk, das den Ansichten von Kindern und Jugendlichen über die Zukunft unseres Planeten mehr Gehör verschaffen will. Auf einer digitalen Plattform können junge Menschen von ihren Hoffnungen und Ideen für die Zukunft Europas und der Erde erzählen und dazu kreative Sprachnachrichten hinterlassen.

Das Projekt geht auf den dänisch- isländischen Künstler Olafur Eliasson zurück, der sich in seinen Kunstwerken kritisch mit der Natur und den Folgen des Klimawandels auseinandersetzt, und startete mit dem Beginn der deutschen EU-Ratspräsidentschaft am 1. Juli 2020.

Der Workshop
Das Institut Pierre Werner lädt zu Schulworkshops im Lënster Lycée in Junglinster und im Lycée Michel Lucius – International School ein. Eine Gruppe Kinder und Jugendlicher wird Earth-Speakr-Nachrichten erstellen und virtuell in der Umgebung platzieren. Über den Inhalt darf jeder selbstständig entscheiden. Workshopleiter ist Philippe Ternes. Die Ergebnisse werden anschließend im Rahmen einer digitalen Veranstaltung Anfang Dezember Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wirtschaft  vorgestellt und diskutiert.

„Earth Speakr ist ein Spiegel der Kreativität und Phantasie, ein Moment von Visionen, Hoffnungen und Sorgen, ein Sinnbild dafür, dass es auch nach diesen Krisenzeiten wieder neue Generationen gibt, die manchmal nur die spielerische Leichtigkeit einer App wie Earth Speakr brauchen, um wieder Freude an Zukunftsplänen zu schöpfen.“ (Zitat der Lehrer Christian Hourscht und Viktoria Weichselgartner vom Lënster Lycée.)

Das Projekt wird vom Auswärtigen Amt aus Anlass der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 gefördert und in Kooperation mit dem Goethe-Institut realisiert.

Unterstützung: Deutsche Botschaft in Luxemburg, Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Luxemburg

français - kontakt - impressum