19.09.2019 um 19:00 Uhr
Abtei Neumünster, 28, rue Münster, Luxemburg-Grund

Die Lektion des Brexits: Europa ist eine Schicksalsgemeinschaft

Die Lektion des Brexits: Europa ist eine Schicksalsgemeinschaft

Die Lektion des Brexits: Europa ist eine Schicksalsgemeinschaft

Vortrag von Michał Matlak und anschließendes Gespräch mit Georges Friden

Preis der Botschaft von Luxemburg in Warschau beim Conrad Festival Krakau
Donnerstag, 19. September 2019
19:00 Uhr

Abtei Neumünster

In französischer und englischer Sprache

Eintritt frei

 

neimënster empfängt den diesjährigen Preisträger des Conrad Festivals Krakau (Polen), der gleichzeitig einen Preis der luxemburgischen Botschaft in Warschau erhielt. Im Rahmen eines in Zusammenarbeit mit dem IPW organisierten Austauschs wird der junge polnische Wissenschaftler und Berater des Europäischen Parlaments, die Thesen seines Essays „La Leçon du Brexit : l’Europe est une communauté de destin“ vorstellen, in dem er die, seiner Meinung nach, positiven Auswirkungen des Brexits auf die Stärkung des europäischen politischen Projekts und die Konsolidierung einer gemeinsamen europäischen Identität hervorhebt.

Michał Matlak ist ein polnischer Wissenschaftler und arbeitet derzeit als Berater im Europäischen Parlament. Im Oktober 2017 hat er an der politik- und sozialwissenschaftlichen Faktulät des Europäischen Hochschulinstituts promoviert. Er war als Gastwissenschaftler an der Princeton Universität, der Hertie School of Governance in Berlin und in Wien am Institut für die Wissenschaften vom Menschen tätig.

Georges Friden ist Botschafter und ständiger Vertreter Luxemburgs bei der Europäischen Union in Brüssel.

Organisiert vom Institut Pierre Werner in Zusammenarbeit mit der Luxemburgischen Botschaft in Polen und neimënster.

français - kontakt - impressum