26.04.2014

Ian De Toffoli

De Toffoli

 

Ian De Toffoli wurde 1981 in Luxemburg geboren. Er studierte französische Literaturwissenschaft an der Sorbonne in Paris. Zwischen 2004 und 2012 schrieb De Toffoli Texte für verschiedene Zeitungen. Seit 2010 arbeitet er als Journalist beim Tageblatt, wo er Beiträge zur zeitgenössischen Literatur veröffentlicht. 2012 gründete er zusammen mit den Schauspielern Luc Schiltz und Pitt Simon den Literaturverlag Hydre, der auf zeitgenössische luxemburgische und belgische Theaterstücke spezialisiert ist.

Darüber hinaus arbeitete er an der Universität Luxemburg, 2013 als  Dozent im Ramen vom Master en langues, cultures et médias – Lëtzebuerger Studien und von 2013 bis August 2018 als Forschungsassistent im Institut de langue et de littératures luxembougeoises. Von September bis November 2018 ist er Writer in Residence des Literarischen Colloquium Berlin.

Neben Kurzgeschichten veröffentlichte Ian De Toffoli zwei Romane: „Le nouveau mythe de Narcisse“ (Bereldange : Ed. des cahiers luxembourgeois, 2001) und „Mauvaise oeil“ (Bereldange : Ed. des cahiers luxembourgeois, 2005). Seit 2009 widmet er sich vor allem der Theaterschriftstellerei. Im Jahr 2012 wurden zwei seiner Stücke, „L’Homme qui ne retrouvait plus son pays“ und „Microdrames“ am Théâtre National du Luxembourg aufgeführt.

 

Mehr Infos über Ian De Toffoli erhalten Sie hier oder hier

français - kontakt - impressum