20.11.2021 um 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
Lycée Vauban - 1-3 Rue Albert Einstein, 1484 Luxemburg

Comics – Träger von Erinnerung: Konflikte und Folgen – Comic-Woche am Lycée Vauban

Comics – Träger von Erinnerung: Konflikte und Folgen – Comic-Woche am Lycée Vauban

Comics – Träger von Erinnerung: Konflikte und Folgen

Comic-Woche am Lycée Vauban

Rundtischgespräch, moderiert von Gérard Floener

Mit Sandrine Martin, Chandre, Régis Hautière und Pierre Pulliat

20. November 2021
10:30 Uhr

Lycée Vauban – 1-3 Rue Albert Einstein, 1484 Luxemburg

In französischer Sprache – freier Eintritt

 

Das Lycée Vauban lädt zu einer einwöchigen Literatur-Entdeckungsreise ein!

Vom Kindergarten bis zur Abschlussklasse entdecken die Schülerinnen und Schüler des Lycée Vauban das Universum des Comics in all seinen Facetten durch Begegnungen, Workshops, Ausstellungen usw.

Zum Abschluss dieser spannenden Woche öffnet die Schule am Samstag, den 20. November, ihre Pforten für die Öffentlichkeit. Es wird eine richtige Messe auf dem Gelände organisiert, um allen die Möglichkeit zu geben, die Ausstellungen zu besichtigen und Autoren und Illustratoren zu treffen.

An einem Runden Tisch „Comics – Träger von Erinnerung: Konflikte und Folgen“, moderiert von Gérard Floener, kommen Sandrine Martin, Chandre, Régis Hautière und Pierre Pulliat zu einer Diskussion über Comics als Mittel zur Übertragung von Worten und Bildern zusammen – Zeugnisse, die eine zentrale Bedeutung in der Erinnerungsarbeit einnehmen.

Tauchen Sie mit uns im Lycée Vauban in die Welt der Comics ein!

 

Sandrine Martin

Die Comic-Autorin und Illustratorin Sandrine Martin hat zahlreiche Bilder für Kinderverlage und die Presse, sowohl für Kurzgeschichten als auch ganze Alben gezeichnet. 2021 veröffentlichte sie „Chez toi“, nach einer Reise nach Griechenland 2016 im Rahmen des EU-Projekts „Border Care“, wo sie Hebammen und Ärzte begleitet hatte, die sich während der Schwangerschaft um Flüchtlinge kümmern. Diese einschneidende menschliche Erfahrung verarbeitete sie in einem Comicroman von großer Aktualität, der sowohl vom Erlahmen der griechischen Gesellschaft zeugt als auch von der Hoffnung und Energie, die in der Erfahrung der Entwurzelung steckt.

Chandre

Geboren 1977 in Lothringen, hat Chandre schon als Kind Asterix, Pif Gadget oder Tom-Tom und Nana gelesen. Er studierte an der Grafikschule École Émile Cohl in Lyon, bevor er nach Lothringen zurückkehrte.

Er veröffentlichte mehrere Alben bei Ep. Editions, darunter „Saint-Kilda“ nach einem Drehbuch von Pascal Bertho und „François-Ferdinand“ im Verlag Bamboo. Außerdem arbeitet er regelmäßig mit Editions Petit à Petit zusammen. „Séverin Blaireau“ ist sein erstes Comicbuch für Kinder. Er lebt in Thionville.

Régis Hautière ist ein Comicbuch-Autor. Er studierte Philosophie und Geschichte sowie Wissensmanagement, bevor er über zehn Jahre für das Comicfestival in Amiens arbeitete. Sein Gesamtwerk umfasst über 40 Alben, darunter sind einige in mehrere Sprachen übersetzt worden. Viele dieser Werke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet (allein „La Guerre des Lulus“ erhielt bereits sechs Preise).

Pierre Pulliat ist ein auf Mangas spezialisierter Buchhändler und Redakteur, insbesondere für die Zeitschrift Canal BD Manga Mag. Er ist außerdem Lehrer für grafische Literatur.

Gérard Floener ist Moderator bei RTL Luxemburg und passionierter Comic-Liebhaber. Seit über zwanzig Jahren spricht er live im Radio bei RTL Luxemburg sowie auch in RTL-Podcasts über Comics. Dabei lässt er den Künstlern viel Freiraum um die Entstehung ihrer Geschichten zu erklären.

 

Organisiert von Vauban in Zusammenarbeit mit dem Institut Pierre Werner

français - kontakt - impressum