11.11.2020 um 19:00 Uhr
Abtei Neumünster, 28, rue Münster, Luxemburg-Grund

Begegnung mit Kamel Daoud – Gespräch und Lesung

Begegnung mit Kamel Daoud – Gespräch und Lesung

Begegnung mit Kamel Daoud

Schrifststeller und Journalist, Prix Goncourt 2015 für „Der Fall Meursault – eine Gegendarstellung“

Gespräch mit Jean Portante

Mittwoch, 11. November 2020
19:00 Uhr

Abtei Neumünster

In französischer Sprache

Eintritt frei

Um Anmeldung wird gebeten per Email an info@ipw.lu oder telefonisch: +352 49 04 43-1

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist während der Dauer der Veranstaltung verpflichtend.

 

Kamel Daoud ist ein algerischer Journalist und Schriftsteller, der bekannt ist für seine ausgesprochene Offenherzigkeit. Sein Debütroman „Meursault, contre-enquête“ („Der Fall Meursault – eine Gegendarstellung“), der in rund dreißig Sprachen übersetzt wurde, hatte in der ganzen Welt großen Erfolg und wurde 2015 u.a. mit dem Prix Goncourt du premier roman ausgezeichnet. Außerdem erhielt er 2018 den französischen Mittelmeerpreis für seinen zweiten Roman „Zabor ou les psaumes“ („Zabor oder die Psalmen“) und 2019 den Preis der Revue des deux Mondes für „Le peintre dévorant la femme“.

In einem Gespräch mit Jean Portante, luxemburgischer Schriftsteller, Übersetzer, Verleger, und Journalisten und Lehrer am Nationalen Institut für Sprachen in Luxemburg, spricht Daoud über seine Werke und darüber, wie er sich der Sprache nähert.

 

Organisiert vom Institut Pierre Werner

Mit der Unterstützung von neimënster

français - kontakt - impressum