Andreï Makine

Andreï Makine

 

Der 1957 in Sibirien geborene Andreï Makine studierte Philologie in Moskau und Twer. Im Alter von 30 Jahren beantragte er politisches Asyl in Frankreich und lebt seither in Paris. Er ist Mitglied der Académie française und Autor beachtlicher Werke, die mehrfach ausgezeichnet wurde (prix Goncourt, prix Goncourt des lycéens, prix Medicis für Le Testament français 1995, grand prix RTL-Lire für La musique d’une vie 2001, prix Prince Pierre de Monaco für sein Gesamtwerk 2005, prix Casanova für Une femme aimée 2013, prix mondial Cino Del-Duca für sein Gesamtwerk 2014). Unter dem mysteriösen Pseudonym Gabriel Osmonde hat er ebenfalls mehrere Romane veröffentlicht.

 

français - kontakt - impressum