10.10.2012 um 19:00 Uhr
Cinémathèque der Stadt Luxemburg, 17, place du Théâtre, Luxemburg

Verboten! Der Fall der Kaninchenfilme I – Sondersoiree Manfred Krug

Verboten! Der Fall der Kaninchenfilme I – Sondersoiree Manfred Krug

Vom DDR-Rebell zum Liebling Kreuzberg

Manfred Krug, wie haben Sie’s gemacht?

10. Oktober 2012 

Cinémathèque der Stadt Luxemburg

 

Manfred Krug im Gespräch mit Cinémathèque-Leiter Claude Bertemes

Das einstündige Gespräch beleuchtet die schillernde Lebensgeschichte sowie die facettenreiche Film- und Fernsehkarriere des deutschen Schauspielers, Sängers und Schriftstellers Manfred Krug, der 1949 als Kind von Duisburg in die gerade gegründete DDR zog. Von seinen DEFA-Rollen als draufgängerischer, aufmüpfiger Arbeitertyp, der sich nichts gefallen lässt, über seinen Protest gegen die Ausbürgerung des regimekritischen Liedermachers Wolf Biermann bis zu seiner West-Karriere als „Liebling Kreuzberg“ und „Tatort“-Kommissar spannt sich der unkonventionelle Lebensbogen eines Stars mit Kodderschnauze.

 

 

 Komplettes Programm: hier klicken

.

Mehr Fotos

Organisiert vom Institut Pierre Werner, der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Luxemburg und der CInémathèque der Stadt Luxemburg

français - kontakt - impressum