15.11.2018 um 19:00 Uhr
Ciné Utopia, 16 Avenue de la Faiencerie, 1510 Luxemburg

Woman at War – Film – LUX Film Prize

Woman at War – Film – LUX Film Prize

Woman at War

Filmvorführung

im Rahmen vom LUX Film Prize

Dienstag, 15. November 2018
19:00 Uhr

Ciné Utopia

Originalfassung mit englischen Untertiteln

Eintritt frei

 

Mit dem LUX-Filmpreis zeichnet das EU-Parlament jedes Jahr eine europäische Filmproduktion aus, um eine gesellschaftliche Debatte über Werte und soziale Themen anzuregen. Zu den drei diesjährigen Finalisten gehört

Woman at War

Island / Frankreich / Ukraine 2018 | OmU | 101’ | von Benedikt Erlingsson

 

Halla ist eine fünfzigjährige unabhängige Frau. Aber hinter den Kulissen einer ruhigen Routine führt sie ein doppeltes Leben als passionierte Umweltaktivistin. Unter dem Namen „Die Frau des Berges“ führt Halla heimlich einen Krieg gegen die lokale Aluminiumindustrie. Als Halla immer mutiger wird, vom kleinwüchsigen Vandalismus bis zur totalen industriellen Sabotage, gelingt es ihr, die Verhandlungen zwischen der isländischen Regierung und der Corporation, die eine neue Aluminiumschmelze in den Bergen baut, zu pausieren. Aber als sie beginnt, ihre bisher größte und kühnste Operation zu planen, erhält sie einen unerwarteten Brief, der alles verändert. Ihr Antrag, um ein Kind zu adoptieren, wurde endlich angenommen und in der Ukraine wartet ein kleines Mädchen auf sie. Als Halla sich darauf vorbereitet, ihre Rolle als Saboteurin und Retterin der Highlands aufzugeben, um ihren Traum, Mutter zu werden, zu erfüllen, beschließt sie, einen letzten Angriff zu unternehmen, um der Aluminiumindustrie einen lähmenden Schlag zu versetzen.

 

„Benedikt Erlingssons zweiter Spielfilm und Nachfolge von „Of Horses and Men“ konfrontiert die fundamentale Beziehung zwischen Mensch und Natur in einer zunehmend globalisierten und industrialisierten Welt. Erlingsson fertigt eine moderne Fabel über eine weibliche David, die gegen Goliath – Regierung und Industrie ihres Landes – kämpft“. (Hollywood Reporter)

„Es ist ein intelligenter Wohlfühlfilm, der weiß, dringende globale Probleme mit Humor und einem befriedigenden Gerechtigkeitssinn anzugehen“ (Variety)

 

Hier geht’s zu einem Artikel der Neuen Zürcher Zeitung über den Film und den aktuellen Aufschwung des isländischen Filmschaffens.

 

Der Trailer des Films:

 

Organisiert vom Institut Pierre Werner in Zusammenarbeit mit dem Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Luxemburg und CinéEast

français - kontakt - impressum