29.01.2019 um 18:30 Uhr
Auditorium Cité, 2 Rue Genistre, L-1623 Luxembourg

Tom Hillenbrand: „Bittere Schokolade“ – Lesung

Tom Hillenbrand: „Bittere Schokolade“ – Lesung

Tom Hillenbrand: „Bittere Schokolade“

Lesung

Dienstag, 29. Januar 2019
18:30 Uhr

Auditorium Cité

In deutscher Sprache

Eintritt frei

AUSVERKAUFT

 

Erneut kommt er nach Luxemburg: Der deutsche Bestseller-Autor Tom Hillenbrand, der durch Staatsminister Xavier Bettel in Berlin zum „Ritter im Orden der Eichenlaubkrone des Großherzogtums Luxemburg“ ernannt wurde. Hillenbrand wird im Cité Auditorium aus seinem neuen Krimi „Bittere Schokolade“ lesen:

In seinem sechsten Fall lässt Tom Hillenbrand seine beliebte Romanfigur, den luxemburgischen Koch Xavier Kieffer, der mitunter das große Talent zu besitzen scheint, in brenzlige Situationen zu geraten, den Mord an einer Jugendfreundin untersuchen. Dabei taucht er tief in die düstere Welt der globalisierten Nahrungsmittelproduktion mitsamt ihren übermächtig erscheinenden Konzernen ein. Mit überraschenden Wendungen, reichlich Lokalkolorit und einer temporeichen Handlung gewürzt, serviert Hillenbrand seinen neuesten Krimi „Bittere Schokolade“. Dabei entpuppt sich der ‚kulinarische Krimi’, wie es im Untertitel des Buches heißt, sehr schnell als Wirtschaftsthriller, der mehr als einen faden Beigeschmack hinterlässt.

„Hillenbrand ist ein eleganter Stilist, der es versteht, komplexe Geschichten leichthändig zu entwickeln.“ – Hamburger Abendblatt

 

,,Wenn die Stadt einen [Stadtschreiber] hätte, dann hieße er vielleicht Tom Hillenbrand, denn ein Koch mit detektivischer Spürnase passt gut zum Lebensgefühl Luxemburgs.‟ – Tagesspiegel

 

,,Essen, trinken, lesen – eine beinahe unschlagbare Kombination.‟ – Christine Westermann

 

Tom Hillenbrand, geboren 1972, ist Schriftsteller und Journalist. Bei einem Praktikum in den europäischen Institutionen in Luxemburg verliebte sich der Autor und Freizeitkoch in das Großherzogtum und machte es in seiner Kieffer-Reihe zum Schauplatz zahlreicher Krimi-Romane. Er war Ressortleiter bei „Spiegel online“ und verkaufte von seinen Sachbüchern und Romanen bereits mehrere hunderttausend Exemplare.

Er steht regelmäßig auf der Spiegel-Bestseller- sowie der Zeit-Bestenliste und führt auch in Luxemburg immer wieder die Bestseller-Listen an. Seine Bücher sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Hillenbrand erhielt zahlreiche Preise, darunter den Glauser-Preis für den besten Kriminalroman des Jahres für „Drohnenland“ und den Krimipreis von Radio Bremen.

 

Neugierig geworden?

Hier finden Sie hier eine Leseprobe.

 

Organisiert vom Institut Pierre Werner in Zusammenarbeit mit Cité Bibliothèque, Cercle Cité und LCTO

français - kontakt - impressum