22.05.2013

Oliver Strauch

Strauch

 

Oliver Strauch, geboren 1966 in Saarbrücken, begann ursprünglich ein Grafikstudium an der Freien Kunstschule Stuttgart, musste aber feststellen, dass ihm der direkte Austausch mit Menschen fehlte und ihm die Musik eine Welt voller Aufregung und wunderbarer Menschen eröffnen würde. Also studierte er Jazzschlagzeug bei Janusz Stefanski (Polski Jazz Ensemble) am Musikinstitut Königstein und startete 1988 eine steile und vielseitige Musikerkarriere. 1990 wurde er mit dem Förderpreis der Stadt Saarbrücken ausgezeichnet. Heute bewegt sich der mehrfache Preisträger auf Festivals und Tourneen in verschiedenen musikalischen Projekten, oft auch im Grenzbereich von Literatur und Musik – und gehört unter anderem der Künstlergruppe „Die Redner“ an. 2011 war diese Preisträger der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“. Im selben Jahr erhielt Oliver Strauch den EuroCore-JTI Jazz Award in der Kategorie Interregional “La Grande Région”.
Auf über 40 CD-Produktionen hat er als Leader und Sideman mitgewirkt. Seit 2005 unterrichtet er an der Hochschule für Musik des Saarlandes, seit 2009 als Professor für Jazzschlagzeug. Oliver Strauch erarbeitet Kompositionsaufträge und schreibt für Film, Fernsehen und Theater – darunter die „JFK-Show“ von „Die Redner“, die 2007 mit dem Medienkunstpreis des Saarländischen Rundfunks ausgezeichnet wurde.
Mit dem „New York Album“ veröffentlichte Oliver Strauch 2010 bereits sein fünftes JAZZ’n’ARTS/Rodenstein-Album.

„Dass auch die deutsche Jazz-Szene großartige Musiker hervorbringt, beweist der Schlagzeuger, Komponist und Bandleader Oliver Strauch. Mit einer gehörigen Portion Virtuosität und prominent besetzten Band-Projekten erspielt er sich ein weltweit hohes Ansehen“. (laut.de)

mehr: http://www.oliverstrauch.de

français - kontakt - impressum