vom 02.10.2017 bis zum 16.11.2017
Lycée Aline Mayrisch, Forum Campus Geesseknäppchen, 40, boulevard Pierre Dupong, L-1430 Luxembourg

Stéphane Hessel : « La dignité de l’être humain » – Ausstellung

Stéphane Hessel : « La dignité de l’être humain » – Ausstellung

Stéphane Hessel : « La dignité de l’être humain »

Vernissage der Ausstellung

(Fotos : Britta Rost ; Zeichnungen : Susanne Theumer ; Gestaltung : Wolfgang Knappe)
Montag, 02. Oktober 2017
14:30 Uhr

Forum Campus Geesseknäppchen

Eintritt frei

 

Das Lycée Aline Mayrisch, das Institut Pierre Werner, das Zentrum fir politesch Bildung und der Verein Maria Pawlowna (Weimar) laden euch herzlich zur Vernissage der Ausstellung « La dignité de l’être humain » ein, die in Anwesenheit von Bildungsminister Claude Meisch und dem Minister für Arbeit und Beschäftigung sowie Sozial- und Solidarwirtschaft, Herrn Nicolas Schmitt, eröffnet wird.

Anlässlich des hundertsten Geburtstags von Stéphane Hessel werden Schülerinnen und Schüler des Lycée Aline Mayrisch im Rahmen der Vernissage unter dem Titel « Indignez-vous ! » selbst geschriebene Texte in einer halbszenischen Lesung auf die Bühne bringen, in denen sie grundlegende Freiheiten verteidigen: die Glaubensfreiheit, die Redefreiheit sowie das Recht, frei von Angst und Not zu leben.

Die « Indignés » sind Maite Bonifas, Nicolas Burton, Barbara Cardoso, Sarah Faber, Zoé Faber, Pola Hild, Max Molling, Ngoc Nguyen, Clémentine Rixhon, Sara Sabato, Ben Sauber, Carl Scheppach, Lisa Wolles und Nora Zrika. Die Lesung wird inszeniert von Daniel Weyler.

Geboren als Deutscher im Oktober 1917, 1924 nach Paris emigriert, französischer Bürger seit 1937, Normalien, tritt Stéphane Hessel 1941 den Freien Französischen Streitkräften unter General Charles de Gaulle bei. Als Widerstandskämpfer wird Hessel verhaftet und nach Buchenwald. Mehrmals gelingt ihm die Flucht. 1945 tritt er in das französische Außenministerium ein, wird Botschafter bei der UNO in Genf und beteiligt sich u.a. an der Verfassung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Linksorientiert und als überzeugter Europäer reist Hessel durch die ganze Welt, unterstützt die Dekolonisierung und nimmt immer wieder, teilweise sehr umstritten, Stellung zu verschiedenen Konflikten.

In seinem im Oktober 2010 veröffentlichten Essay « Indignez-vous ! », der in etwa hundert Ländern 4 Millionen Mal verkauft wurde, denunziert Stéphane Hessel schwungvoll den Finanzkapitalismus und dessen langfristigen Nebeneffekte. Er ruft die Jugendlichen zum gewaltlosen Widerstand auf.

Die Ausstellung « Stéphane Hessel : La dignité de l’être humain » wird vom 3. Oktober bis zum 16. November 2017 gezeigt.

 

Organisiert vom Gymnasium Aline Mayrisch, vom Institut Pierre Werner, von der Fondatioun Zentrum fir politesch Bildung und vom Verein Maria Pawlowna (Weimar)

In Zusammenarbeit mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) und mit Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin a.D. des Freistaats Thüringen, als Schirmherrin. 

Photo: © Superbass / CC-BY-SA-3.0 (via Wikimedia Commons)

français - kontakt - impressum