18.11.2015 um 19:00 Uhr
Abtei Neumünster, Saal J. Ensch, 28 rue Münster, Luxembourg-Grund

Stefan Zweig & Romain Rolland. Ein Abend in Briefen

Eine halbszenische Lesung mit Kommentaren
Stefan Zweig & Romain Rolland. Ein Abend in Briefen

Stefan Zweig Romain Rolland

Ein Abend in Briefen

18. November 2015
19:00 Uhr

Abtei Neumünster, Saal J. Ensch

in deutscher und französischer Sprache mit Simultanübersetzung

10€ / 5€

Tickets: www.neimenster.lu / +352 26 20 52-444

 

„Es überrascht mich nicht, dass wir Sympathie füreinander empfinden. Seit ich zum ersten Mal Verse von Ihnen gelesen habe, weiß ich, dass wir in mancherlei Hinsicht gleich fühlen (…). Und Sie sind ein Europäer. Ich bin es auch, aus vollem Herzen.“

Romain Rolland an Stefan Zweig, 1. Mai 1910

 

Während ihre Landsleute im Ersten Weltkrieg gegeneinander kämpfen, werden Stefan Zweig und Romain Rolland zu intimen Brieffreunden. Von Rollands europäischer Haltung tief beeindruckt, schrieb Zweig dem französischen Schriftstellerkollegen 1910 einen Brief, der zum Anfangspunkt eines lebenslangen Zwiegesprächs werden sollte.

Die für diesen Abend zusammengestellte Briefauswahl deckt die Monate vor dem Krieg und die vier Kriegsjahre selbst ab. Es handelt sich um eine Phase, in der sich die Kommunikation zwischen den beiden Intellektuellen intensiviert.

Die erstaunlichen Schriftstücke – offenherzig das eigene Tun und Schaffen reflektierend und in Weltzusammenhänge stellend, mit ehrlicher Aufmerksamkeit für den anderen – gewähren einen intimen Einblick in erlebte europäische (Geistes-)Geschichte. Sie sind gerade heute von unabweisbarer Aktualität und zugleich ein eminent wichtiges, berührendes Zeitzeugnis.

Vorgetragen werden die Briefe Zweigs und Rollands von zwei Schauspielern: Marc Baum liest Stefan Zweig und Joël Delsaut übernimmt die Rolle Romain Rollands. Zudem wird der Briefwechsel von dem Zweig-Experten Klemens Renoldner und dem Rolland-Experten Jacques Le Rider kommentiert. Durch den Abend führt der Literaturjournalist und Dozent für Philologie Franck Colotte.

 

Informationen zum Buch „Von Welt zu Welt. Briefe einer Freundschaft“ von Romain Rolland und Stefan Zweig (Aufbau-Verlag).

 

Organisiert vom Institut Pierre Werner mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Fonds für Kulturprogramme in Drittländern, des Institut Français, des Institut Français du Luxembourg, der österreichischen Botschaft in Luxemburg und Neimënster.

Capture d’écran 2015-07-27 à 4.07.57 PM                           Capture d’écran 2015-07-27 à 4.25.11 PM                             Logo Neimënster vectorisé

français - kontakt - impressum