27.11.2015

Pepa Hristova

Pepa Hristova

Werk

Pepa Hristova hat an zahlreichen Serien über Osteuropa mitgearbeitet. Ihre Faszination für die gebrochene Schönheit des Ostens und ihr Interesse an sozialen Phänomenen und archaischen Traditionen führen sie in ihrer fotografischen Arbeit zu einer Auseinandersetzung mit der unbekannten, im Wandel begriffenen Seite Europas. Sie thematisiert die Entfremdung von Muslimen im orthodox geprägten Bulgarien, dokumentiert mit den „Sworn Virgins“ einen jahrhundertealten Brauch Nordalbaniens oder blickt hinter die sonst verschlossenen Türen bulgarischer Kinderheime.

Intuitiv und emotional nähert sie sich ihren Themen und experimentiert mit verschiedenen Genres und der Mehrdeutigkeit der fotografischen Bildsprache. Momentaufnahmen verbinden sich mit Inszenierungen und genauen Beobachtungen der Situationen und öffnen einen assoziativen Raum, in dem auch diejenigen Dinge erfahrbar werden, die sich nicht immer eindeutig in Worte fassen lassen.

Preise und Auszeichnungen

2012 und 2008 – VG Bild Kunst Stipendium für Fotografie

2010 – Grenzgänger Stipendium, Robert Bosch Stiftung

2009 – Otto-Steinert-Preis für subjektive Fotografie

2008 – C/O Berlin Talents Preis

2008 – Gabriel-Grüner Stipendium für Fotografie für die Arbeit “Sworn Virgins”

2008 – Stipendium der Akademie der Künste Berlin, Sektion Film- und Medienkunst

2006 – „Was ist wichtig?“ Eine fotografische Recherche zu europäischen Werten – Stipendium der Alfred Toepfer Stiftung und Haus der Photographie Deichtor- hallen, Hamburg

Ausstellungen

2015 – „The Bartered Bride“, Triennale der Photographie/Apartimentum, Hamburg

2015 – „Werke aus der Sammlung F. C. Gundlach”/”Sworn Virgins”, Triennale der Photographie, Haus der Photographie Deichtorhallen, Hamburg

2014 – “Sworn Virgins”, BOZAR – Centre for Fine Arts, Brüssel

2014 – „Mannsbilder“, DZ Bank Kunstsammlung, Frankfurt am Main

2013 – „Sworn Virgins“/FotoDoks “Stranger World”, Stadtmuseum München

2013 – „Strangers in their own country“/“Was ist wichtig?”, Institut Pierre Werner, Luxembourg

2013 – “Labyrinth aus Glas”/“On Borders”, Deutsches Hygiene Museum, Dresden

2013 – “Sworn Virgins” Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg

2012 – “Labyrinth aus Glas”/“On Borders”, Haus der Kulturen der Welt, Berlin

2012 – „Sworn Virgins“/“State of the Art Photography”, NRW-Forum Düsseldorf

2010 – „Electronic town“/“Die Stadt. Vom Werden und Vergehen”, C/O Postfuhramt Berlin

2009 – “Sworn Virgins”/Young Academy, Akademie der Künste Pariser Platz, Berlin

2008 – „Strangers in their own country“/C/O Talents 2008, C/O Postfuhramt Berlin

2008 – „Strangers in their own country“, Zephyr – Raum für Fotografie, Mannheim

2007 – „Strangers in their own country“/“Was ist wichtig?”, Haus der Photographie Deichtorhallen, Hamburg

2005 – “Rodina”/Im Osten – Neun Bildergeschichten aus Europa, Kunstverein Heidelberg

français - kontakt - impressum