03.04.2014 um 20:30 Uhr
Cinémathèque de la ville du Luxembourg, 17 place du Théatre, 2613 Luxemburg

Wege zum Ruhm (Paths of Glory) – Film und Einführung

Filmreihe 100 Jahre Erster Weltkrieg
Wege zum Ruhm (Paths of Glory) – Film und Einführung

Wege zum Ruhm

(Paths of Glory)

Einführung durch den Filmhistoriker Laurent Véray und Filmvorführung

Donnerstag, 3. April 2014

20:30 Uhr

Einführung in französischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Deutsche

Film: OF mit französischen Untertiteln

USA 1958 | OF mit französischen UT | 86’ | R : Stanley Kubrick

Mit : Kirk Douglas, Adolphe Menjou, George Macready

Der Filmhistoriker Laurent Veray wird einen einleitenden Vortrag über Filme zum 1. Weltkrieg halten und insbesondere die Hintergründe des Films „Wege zum Ruhm“ beleuchten.

Der Film

„Paths of Glory“ (deutscher Titel: „Wege zum Ruhm“) ist ein US-amerikanischer in schwarz-weiß gedrehter Antikriegsfilm des visionären Regisseurs Stanley Kubrick. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Humphrey Cobb aus dem Jahr 1935. Die Handlung spielt 1916 inmitten des Grauens des Ersten Weltkrieges. Der französische General Broulard (Adolphe Menjou) gibt General Mireau (George Macready) den Befehl zu einer aussichtslosen Attacke auf eine deutsche Befestigung. Schon kurz nach Beginn der Offensive gerät der Angriff ins Stocken. Dem Befehl General Mireaus auf die eigenen Reihe zu feuern, um die Angriffstruppen voranzutreiben, widersetzen sich die französischen Artilleristen jedoch. Mireau ordnet ein Kriegsgerichtsverfahren an, um die Verweigerer wegen Feigheit zum Tode zu verurteilen. Der vor dem Krieg als Strafverteidiger tätige Colonel Dax (Kirk Douglas) versucht, seine Soldaten in diesem Prozess zu verteidigen.

Der 1957 gedrehte Film löste bei seinem Erscheinen einen Skandal aus. Nach Studentenprotesten in bei Filmvorführungen in Belgien, wurde der Film in Frankreich gar nicht erst der Zensurbehörde vorgelegt, weil befürchtet wurde, der Film könne als Angriff auf die Ehre der französischen Armee, insbesondere der Generalität verstanden werden. Erst Ende der 70er Jahre wurde der Film schließlich auch in Frankreich gezeigt.

Der französische Filmhistoriker Laurent Véray, der an der Universität Sorbonne Nouvelle – Paris 3 unterrichtet, wird Einblicke in die spannenden Umstände der Entstehung des Films geben.

Organisiert von der Cinémathèque de la Ville de Luxembourg in Zusammenarbeit mit dem Institut Pierre Werner.  

français - kontakt - impressum