vom 27.09.2014 bis zum 19.10.2014 um 11:00-18:00 (täglich)
Institut Pierre Werner (Abbaye de Neumünster), Cloître Lucien Wercollier, 28, rue Münster, Luxembourg-Grund

Paarlauf – Pas de deux. Europa und die deutsch-französischen Beziehungen in der politischen Karikatur

Vernissage: 26.09.2014, 19 Uhr
Paarlauf – Pas de deux. Europa und die deutsch-französischen Beziehungen in der politischen Karikatur

Paarlauf – Pas de deux

Europa und die deutsch-französischen Beziehungen in der politischen Karikatur

Ausstellung

 

Von Samstag, 27. September 2014 bis Sonntag, 19. Oktober 2014
Öffnungszeiten:  täglich 11:00-18:00
Vernissage und Podiumsdiskussion: Freitag, 26. September 2014 – 19:00 Uhr

 

Centre Culturel de Rencontre Abbaye de Neumünster

In französischer und deutscher Sprache

Eintritt frei

 

Die Ausstellung „Paarlauf – Pas de deux“ beleuchtet kritisch-komisch die Europäische Union und insbesondere die deutsch-französischen Beziehungen der letzten Jahrzehnte und zeigt satirische Blicke auf den „Motor Europas“ von so bekannten Karikaturisten wie Plantu (Le Monde), Klaus Stuttmann (taz), Jos Collignon (De Volkskrant), Pierre Kroll (Le Soir) und Florin Balaban (Luxemburger Wort). Im Rahmen der Vernissage findet eine Podiumsdiskussion mit den genannten Künstlern statt, die von Christophe Langenbrink (Luxemburger Wort) moderiert wird.

Darüber hinaus gibt es im Rahmen eines Schülerwettbewerbs eine Begegnung zwischen Karikaturisten mit der Jugend. Die Künstler stellen den jungen Luxemburgern ihren Beruf sowie die Ideenfindung und Techniken für ihre politischen Karikaturen vor. Schließlich haben die Schüler die Möglichkeit, ihre zuvor im Kunstunterricht erstellten eigenen Karikaturen zu präsentieren, von denen die besten von einer Jury, bestehend aus den anwesenden Künstlern, prämiert und später im Jahr im Musée de la Caricature et du Cartoon de Vianden ausgestellt werden.

Workshop

 

Presse

Le Jeudi 25.09.2014

Luxemburger Wort 29.09.2014

Tageblatt 29.09.2014

Le Quotidien 02.10.2014

 

Organisiert vom Institut Pierre Werner mit freundlicher Unterstützung des Centre Culturel de Rencontre Abbaye de Neumünster

Partner: Institut français, Goethe-Institut, Schaltzeit Verlag, Botschaft des Königreichs der Niederlande in Luxemburg Mit Unterstürzung des Deutsch-Französischen Fonds für Kulturprogramme in Drittländern

français - kontakt - impressum