16.02.2013

Mary Ocher

Ocher

 

Mary Ocher wurde 1986 in Moskau geboren, lebt aber seit ihrem zwanzigsten Lebensjahr in Berlin. Seit sie mit elf Jahren das Songschreiben für sich entdeckte, spielt sie mit Wörtern, Musik und Farben. Enttäuscht von der Mainstream-Musik, wollte sie alles selbst machen und gründete ihre erst Band „Mary and The Baby Cheeses“. Fünf selbst produzierte Independent-Platten in begrenzter Stückzahl brachten sie heraus. Die Band tourte durch ganz Europa, aber Mary Ocher entschloss sich schließlich, alleine aufzutreten und sich auf ihren neu entdeckten Sound zu konzentrieren. „War Songs“ hieß ihr erstes Studioalbum, das vom Berliner Plattenlabel „Haute Areal“ am 11. März 2011 veröffentlicht wurde. Mary Ocher ist aber nicht nur Musikerin. Sie macht auch Filme, Dokumentationen, Musikvideos, Kunstinstallationen und schreibt Gedichte. Sie ist damit Teil der aufstrebenden internationalen Berliner New Wave-Szene. 2010 wurde sie von King Khan in einer Karaoke-Bar in Berlin entdeckt und sofort eingeladen, in seinen legendären Moon Studios Aufnahmen zu machen. 2011 erschien dann „Address yourself entirely to me“. Mary Ocher verblüfft ihre Zuhörer mit ihren kraftvollen Auftritten und ihrer unglaublichen Stimme. Auch ihre wilden Outfits sorgen für Aufsehen.

Mehr: http://www.maryocher.com

français - kontakt - impressum