vom 10.11.2016 bis zum 17.11.2016
Ciné Utopia, 16 Avenue de la Faïencerie, Luxemburg-Limpertsberg

LUX Filmpreis 2016

LUX Filmpreis 2016

LUX Filmpreis 2016

Donnerstag, 10., Dienstag, 15. & Donnerstag, 17. November 2016

Ciné Utopia, Luxemburg

Originalversionen mit Untertiteln
Eintritt frei

Mit dem LUX Filmpreis zeichnet das EU-Parlament jedes Jahr einen Film aus, um eine gesellschaftliche Debatte über Werte und soziale Themen anzuregen. In diesem Jahr sind zwei französische Filme und ein deutscher im Finale: der Stop-Motion-Film „Ma vie de courgette“ erzählt vom Leben in einem Waisenhaus, die politische Tragikomödie über die heutige Unternehmenskultur, „Toni Erdmann“, begeisterte in Cannes Kritiker und Publikum und „Kaum öffne ich die Augen“ zeichnet das Porträt einer jungen Frau in Tunesien kurz vor dem Arabischen Frühling.

10.11. – 19:00
Ma vie de courgette

von Claude Barras, CH/FR, 2016

15.11. – 18:45
Toni Erdmann

von Maren Ade, D/AT/RO, 2016

17.11. – 18:45
A peine j’ouvre les yeux

von Leyla Bouzid, FR/TN/BE/AE, 2015

g

Organisiert vom Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Zusammenarbeit mit dem Institut Pierre Werner

français - kontakt - impressum