19.11.2013 um 18:30 Uhr
Abtei Neumünster, Saal E. Dune, 28, rue Münster, Luxemburg-Grund

Jérôme Garcin – Lesung „Bleus horizons“ und Gespräch

Jérôme Garcin überträgt persönliche Erfahrung in eine Erzählung wo sich Literaturgeschichte, persönliche Erlebnisse und Geschichte überschneiden.
Jérôme Garcin – Lesung „Bleus horizons“ und Gespräch

.

Jérôme Garcin

Lesung aus „Bleus horizons“

und Gespräch mit William Irigoyen

Dienstag, 19.11.2013
18:30 Uhr

 

Das Institut Pierre Werner hatte am Dienstag, den 19. November 2013 den französischen Schriftsteller und Journalisten Jérôme Garcin zu Gast, der Auszüge aus deinem letzten Roman „Bleus Horizons“ vorlas, bevor er sich mit William Irigoyen, Moderator von ARTE Reportage, unterhielt. .

 

 

Bleus horizons (Gallimard, 2013)

Im Jahr 1914, wenige Tage nach der Mobilisierung, kreuzen sich die Wege von Louis Gémon und Jean de La Ville de Mirmont, ein Dichterfreund von François Mauriac. Die gemeinsame Leidenschaft für Literatur verbindet die zwei Männer. Im Alter von 27 Jahren wird Jean im Kampf tödlich verletzt und hinterlässt nichts außer seinen Gedichtband “L’horizon chimérique” sowie den Roman „Die Sonntage des Jean Dézert”. Der verwundete Louis wird ins Lazarett von Deauville gebracht. Doch die tiefe, brüderliche Freundschaft von Jean und Louis wird auch diese tragische Trennung überstehen. Der junge Louis Gémon widmet fortan sein Leben Recherchen nach seinem verstorbenen Freund, um dessen Werke und Erinnerungen wieder aufleben zu lassen, wobei er immer wieder mit dem Verlust und der Abwesenheit von Jean konfrontiert wird. Der junge, idealistische und kurzsichtige Poet aus Bordeaux hatte sich für eine Beamtenlaufbahn im Paris der Vorkriegszeit entschieden. Abends schrieb er jedoch auf der Insel Saint-Louis Gedichte, in denen er mit den Beamten und der Bürokratie abrechnete.

Jérôme Garcin, geprägt durch den frühen Tod seines Zwillingsbruders Olivier, überträgt das Erlebte in eine Erzählung wo sich Literaturgeschichte, persönliche Erlebnisse und Geschichte überschneiden.

Leseprobe (in Französisch)

Presseschau

Luxemburger Wort_22.11.2013


Organisiert vom Institut Pierre Werner mit Unterstützung vom Centre Culturel de Rencontre Neumünster

.

français - kontakt - impressum