vom 20.07.2016 bis zum 31.10.2016
Bei Privatpersonen

Hausbesuch – Gonçalo M. Tavares und Guy Helminger

Hausbesuch – Gonçalo M. Tavares und Guy Helminger

HB_Logo_msp_Luxemburg 570x360

Das eigene Zuhause ist ein Ort persönlicher Begegnungen und ein Ort des Austauschs. Was passiert, wenn ein bekannter Autor zu Besuch kommt und mit den Bewohnern liest, tanzt, kocht, isst oder diskutiert?

„Hausbesuch“ bringt zehn bekannte SchriftstellerInnen aus den Ländern Portugal, Spanien, Frankreich, Luxemburg, Belgien, Italien und Deutschland mit Privatleuten ins Gespräch. In über 15 Städten öffnen Gastgeber ihre Türen, um einen Autor zu empfangen. Was an dem Abend geschieht, ist der Fantasie des Autors überlassen – er hat Carte Blanche.

Teilnehmen werden Alina Bronsky, Marie Darrieussecq, Guy Helminger, Michela Murgia, Katja Lange-Müller, Jordi Puntí, Sasha Marianna Salzmann, Gonçalo M. Tavares, Annelies Verbeke und David Wagner. Von Mai bis Oktober reisen sie in eine deutsche und in eine weitere europäische Stadt.

Zwischen dem 6. und 9. Mai wird Luxemburg den renommierten portugiesischen Schriftsteller Gonçalo M. Tavares empfangen. Im September wird dann der Schriftsteller und Lyriker Guy Helminger aus Esch-sur-Alzette als Vertreter Luxemburgs nach Freiburg im Breisgau (16.-19.09.) und Porto (06. & 07.09.) reisen.

Über das innovative Format des Hausbesuchs ermöglicht das Goethe-Institut einen persönlichen Austausch zwischen europäischen Bürgern. Die Reiseziele – Metropolen und Kleinstädte – versprechen eine Vielfalt an ungewöhnlichen Begegnungen.

Die auf den Reisen gewonnenen Eindrücke lassen die SchriftstellerInnen in einen Text einfließen. Diese werden im Frühjahr 2017 als E-Book in fünf Sprachen vom Frohmann-Verlag herausgegeben und auf der Leipziger Buchmesse 2017 vorgestellt.

Ab sofort erscheint bereits jede Woche einer der Texte auf den Seiten des Goethe-Instituts.

Die 10 SchrifstellerInnen:

Gonçalo M. Tavares, in Luanda geboren, ist Schriftsteller und Professor für Philosophie an der Universität in Lissabon. Mehr

Alina Bronsky, in Jekaterinburg geboren, lebt seit Anfang der 90er Jahre in Deutschland. Sie schreibt Romane und Jugendbücher. Mehr

Marie Darrieussecq, in Bayonne geboren, lebt als Schriftstellerin und Psychoanalytikerin in Paris. Mehr

Guy Helminger, geboren in Esch/Alzette, schreibt Lyrik, Prosa, Hörspiele und Theaterstücke. Mehr

Katja Lange-Müller, geboren in Ostberlin, ist für ihre Romane, Erzählungen, Hörspiele und Radiodramen bekannt. Mehr

Michela Murgia, in Cabras in Italien geboren, lebt auf Sardinien. Ihr Werk wurde in über 20 Sprachen übersetzt. Mehr

Jordi Puntí lebt in Barcelona. Er ist ein katalanischer Schriftsteller, Journalist und Übersetzer. Mehr

Sasha Marianna Salzmann, in Wolgograd geboren, ist Schriftstellerin, Kuratorin und Dramaturgin und lebt zwischen Berlin und Istanbul. Mehr

Annelies Verbeke, geboren in Dendermonde, schreibt Romane, Kurzgeschichten, Theaterstücke und Drehbücher auf Flämisch. Mehr

David Wagner lebt als Schriftsteller in Berlin. Für seine Romane wurde er mehrfach ausgezeichnet. Mehr

 

Hier geht’s zur Internetseite des Projekts.

Hier geht es zur Mediathek mit Eindrücken des Hausbesuchs von Gonçalo M. Tavares in Luxemburg.

 

Pressestimmen

Die portugiesische Tageszeitung Publico (Onlineausgabe) über das Projekt.

Contacto (Luxemburger Wort) über das Projekt.

Das Luxemburger Wort über das Projekt.

Contacto (Luxemburger Wort) im Gespräch mit Tavares (Seite 1 & Seite 2).

Hier finden Sie die deutsche Version des Interviews (erschienen in Die Warte, 02.06.2016).

Gonçalo M. Tavares auf Radio 100,7 über die Bedeutung, Europäer zu sein.

Radio 100,7 war am 22.08. und 29.08. im Gespräch mit Guy Helminger.

Außerdem bei Radio 100,7: Guy Helminger über seine Inspiration zum Schreiben und seine Teilnahme am „Hausbesuch“

 

Mehr Infos über das Projekt finden Sie hier.

 

„Hausbesuch“ ist ein Projekt des Goethe-Instituts in Portugal, Spanien, Frankreich, Italien, Belgien, Deutschland und in Luxemburg in Zusammenarbeit mit dem Institut Pierre Werner.

 

français - kontakt - impressum