22.05.2013 um 18:30 Uhr
Abtei Neumünster, Saal Krieps, 28, rue Münster, Luxemburg-Grund

Die Redner – Elysée63

Futuristische Europa-Reise mit Live-Musik, Video und Schauspiel organisiert vom Institut Pierre Werner, dem Städtenetz QuattroPole und dem Centre Culturel de Rencontre Neumünster
Die Redner – Elysée63
.

Die Redner – Elysée63

Futuristische Europa-Reise mit Live-Musik, Video und Schauspiel

Mittwoch, 22. Mai 2013.
18:30 Uhr

Mit Elysée63 wagen Die Redner den Blick nach vorn.
Sie machen Lust auf eine Auseinandersetzung mit der Zukunft Europas, sie rufen auf, provozieren, wollen etwas verändern und gehen unter die Haut – mit der unvergessenen Rede Charles de Gaulles an die deutsche Jugend vom 9. September 1962 – und mit Spannung, Humor und den Visionen einer vergessenen Zeit.

Pressestimmen

22.05.2013 – Le Quotidien

24.05.2013 – Luxemburger Wort

Die Performance
Eine Junge Frau: Europa – die vierte Welt – eine neue Ordnung – die Natur fordert ihr Recht – bedroht die Menschen. Neues Denken und couragiertes Handeln – um nicht unter zu gehen.
Kurz bevor die Junge Frau voller Hoffnung zu einem neuen Kontinent aufbricht, beginnt sie Fragen zu stellen: wie konnte das passieren? Wer waren die? Sie begibt sich auf die Zeitreise.

Als sie trotz der Warnungen den Koffer öffnet, ist der Lauf der Dinge nicht mehr aufzuhalten: die Stimmen Adenauers und de Gaulles, die Bilder der Geschichte überwältigen sie. Vergessene Begriffe wie Verantwortung, Solidarität und Freiheit tauchen wieder auf. Sie erlebt neue Welten, begegnet sich selbst und erfährt den „Sound“ der Geschichte. Bild- und Klangwelten verweben sich mit ihren Träumen und sie fängt an zu verstehen. Am Ende ihrer Reise ist sie nicht mehr diejenige, die sie einmal war. Sie entscheidet sich zu handeln…

Es entsteht ein faszinierender verbal-musikalischer Dialog zwischen der jungen Frau auf der Bühne, den im Original eingespielten Passagen von de Gaulles Rede, Auszügen aus den Memoiren beider Staatsmänner und den Ausführungen des französischen Schriftstellers und Diplomaten Stéphane Hessel, den Die Redner für dieses künstlerisch-politische Projekt gewinnen konnten.

Die Redner, das sind Oliver Strauch, Florian Penner und Claas Willeke. Sie setzen in ihren Performances wichtige und beeindruckende Reden großer Persönlichkeiten der Weltgeschichte in Szene. Auf der Bühne verbinden sie Originalrede, Live-Konzert und Film/Videoprojektionen und verknüpfen somit Filmkunst, Musik und politische Themen in einem einzigartigen Format. Sie nehmen die Zuschauer mit auf eine kunstvoll-filmische Reise durch die Geschichte und die Gegenwart, in Tanzfilmen, Spielfilmen, Animationen und geben der Rede somit konkrete sowie assoziativ-atmosphärische Präsenz.

 

 

„Ein plakativer, aber leidenschaftlicher Appell an die Jugend, für die Idee und den Erhalt eines geeinten Europas zu kämpfen.“ (Saarbrücker Zeitung)

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/09/09/drk_20120909_2346_7c0d83c7.mp3
(Deutschlandradio Kultur)

.

ARTE Metropolis über Die Redner:

 

.

.

Radio 100,7 – Interview mit Christiane Sietzen in der Sendung  Iwwer Land – Invité vum Sonndeg vom 19.05.2013 (in luxemburgischer Sprache)

 

 

 

 

 

 

Medienpartner

               

Organisiert vom Städtenetz QuattroPole, dem Institut Pierre Werner und dem Centre Culturel de Rencontre Neumünster

.

Mehr zu Die Redner und ihren Projekten:
http://www.die-redner.de/index.php?id=3

 

français - kontakt - impressum