21.03.2019 um 19:00 Uhr
Abbaye de Neumünster, 28, rue Münster, Luxembourg-Grund

Busleyden und das Erlernen der Sprachen – Vorträge

Busleyden und das Erlernen der Sprachen – Vorträge

Busleyden und das Erlernen der Sprachen

Vorträge und Podiumsdiskussion

Donnerstag, 21. März 2019
19:00 Uhr

Abtei Neumünster

In französischer Sprache

Eintritt frei Ÿ

Um Anmeldung wird gebeten: info@ipw.lu

+352 49 04 43 74

 

Denkt man heute an die Geistesgrößen der Renaissance, fallen einem Namen wie Erasmus von Rotterdam und Thomas Morus ein. Etwas in Vergessenheit geraten ist Jérôme de Busleyden, geboren in Arlon. Busleyden übrigens vertrat Luxemburg im Großen Rat von Mechelen (Malines). Nach seinem Vorbild wurde vor 500 Jahren das Collegium Trilingue (Griechisch, Lateinisch, Hebräisch) in Löwen gegründet.

Kann man diese historische 3-Sprachen-Initiative auch in unsere Zeit und in unsere Region transponieren?

 

Teilnehmer:

● Jean Claude Muller (Erster Regierungsberater): La galaxie Busleyden : quatre générations de serviteurs de l’État et de l’Église dans l’esprit de l’humanisme

● Jan Papy (UCL Louvain): Busleyden, les langues, l’éducation : le rêve humaniste

● Florence Soriano-Gafiuk (Université de Lorraine): Apprentissage des trois langues en Alsace-Lorraine

● Fernand Fehlen (Universität Luxemburg): L’enseignement des langues au Luxembourg face aux défis de la globalisation

● Alfred Velz (Ministerpräsident der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens)

● Elodie Mareau (Académie de Metz-Nancy, Beauftragte für Grenzüberschreitung und die deutsche Sprache)

● Salvatore Ali (Koordinator des Réseau langues der Province de Luxembourg)

● Hugues Lapôtre (Féderation Wallonie-Bruxelles: Sprachprüfer)

● Marc Barthelemy (Kommissar für die luxemburgische Sprache)

 

Zusammenfassung: Franz Clément (LISER, Esch-sur-Alzette, Mitglied des Cercle Pierre Werner)

Moderation: Charles-Ferdinand Nothomb (Belgischer Staatsminister)

 

Franz Clément (LISER) fasst die großen Linien eines anregenden Abends über das Erlernen der drei Sprachen in der Großregion zusammen:

Das Video der gesamten Veranstaltung finden Sie in der Mediathek.

 

Erfahren Sie mehr über Jérôme de Busleyden im folgenden Beitrag des Senders „TVlux“:

 

Organisiert vom Institut Pierre Werner in Zusammenarbeit mit: Cercle Européen Pierre Werner, Fondation Jean-Baptiste Nothomb

Mit Unterstützung von neimënster

français - kontakt - impressum