13.05.2019

Barbara Honigmann

Barbara Honigmann

 

Barbara Honigmann, 1949 in Ost-Berlin geboren, studierte nach dem Abitur an der Humboldt-Universität Theaterwissenschaften. In den folgenden Jahren arbeitete sie als Dramaturgin und Regisseurin in Brandenburg, dann an der Volksbühne und am Deutschen Theater in Ost-Berlin. Seit 1975 ist sie freie Schriftstellerin. 1984 verließ sie mit ihrer Familie die DDR und lebt seither in Straßburg. Barbara Honigmann ist Mitglied des P.E.N.-Zentrums deutschsprachiger Autoren im Ausland. Seit 2007 ist sie korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, seit 2009 Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

Ihr erstes Buch „Roman von einem Kinde“ erschien 1986, es folgten 11 weitere, darunter „Eine Liebe aus nichts“ (1991), „Ein Kapitel aus meinem Leben“ (2004), „Bilder von A.“ (2011), „Chronik meiner Straße“ (2015) und soeben „Georg“.

Barbara Honigmann wurde für ihr Werk häufig geehrt, u.a. mit dem Kleist-Preis, dem Koret Jewish Book Award, dem Max-Frisch-Preis, dem Ricarda-Huch-Preis und zuletzt mit dem Jakob-Wassermann-Literaturpreis 2018.

français - kontakt - impressum